HÖFEGESCHICHTE

Die Serfauser Bauern konnten diese Äcker und Wiesen bewirtschaften, hatten aber jährlich an die jeweiligen Grundherren Abgaben zu leisten, dadurch verringerten sich ihre Steuern an den Landesfürsten (nach Mitteilung von Hofrat Werner Köfler). Die hell eingezeichneten Grundstücke waren "frei" und im Eigenbesitz der Bauern oder der "gemein" (Gemeinde).

(Alfred Tschuggmall)

Lageplan zu Höfegeschichte und dazugehörige Legende:

Lageplan.pdf

© Copyright 2022 Gemeinde24 APP.Homepage.SocialMedia für Ihre Gemeinde!